• Telefon:
  • Vilshofen 08541 - 76 09 | Pocking 08531 - 916 00

Sprechzeiten: Mo - Fr: 8.00 - 12.00 und nach Vereinbarung

Unsere Leistungen

Ambulante und stationäre Operationen

Sollte in Ihrem Krankheitsfall ein operativer Eingriff notwendig und sinnvoll sein, bieten wir Ihnen die Möglichkeit den Eingriff ambulant oder stationär durchzuführen. Die ambulanten Eingriffe werden bei uns im Krankenhaus Vilshofen durchgeführt. Die stationären Eingriffe am Krankenhaus Rotthalmünster. Welche Eingriffe ambulant oder stationär durchgeführt werden sollten, entscheiden wir mit dem Patienten, mit Ihnen, um die bestmögliche Versorgung für Sie zu gewährleisten.

Ambulante operative Eingriffe:

  • Arthroskopische Eingriffe an den großen Gelenken (Schulter-, Knie- und Sprunggelenk)
  • Fußchirurgische Eingriffe (Vorfuß- und Mittelfußkorrekturen, Weichteileingriffe, Hallux valgus, Hallux rigidus, Hammerzehe)
  • Handchirurgische Eingriffe (Schnellender Finger, Ganglion, Morbus Dupuytren, chronische Sehnenscheidenentzündung, Tennisellenbogen)
  • Nerven-Dekompressionen (Karpaltunnel-, Sulcus-ulnaris-Syndrom)
  • Wirbelsäuleneingriffe (Facettendenervierung, radiologisch gestützte Infiltrationen, minimalinvasive Bandscheibenbehandlung)

Welche Vorteile hat eine ambulante Operation für Sie?

Am wichtigsten ist sicherlich, dass Sie noch am Operationstag wieder daheim sind und sich in vertrauter Umgebung erholen können. Gemeinsam mit Ihnen stellen wir die fachärztliche und gegebenenfalls notwendige pflegerische Versorgung sicher.

Weitere Vorzüge einer ambulanten Operation:

  • Anwendung besonders schonender Operationsmethoden, z.B. minimal invasive Eingriffe
  • Minderung des Narkoserisikos durch moderne Anästhesieverfahren, was Ihnen ermöglicht, sich bereits nach kurzer Zeit wieder selbst zu versorgen
  • Senkung des Risikos der Infizierung mit Krankenhauskeimen durch kurze Verweildauer
  • Verringerung des Risikos von Thrombosen durch frühzeitig einsetzende Mobilisation
  • Versorgung nach der ambulanten Operation durch geschultes Fachpersonal, wie bei einem stationären Eingriff
  • Durchführung der Operation durch die erfahrenen Fachärzte Dres. Koenig, Saam und Bloch

Die Entscheidung für eine ambulante Operation schließt nicht aus, dass Sie stationär aufgenommen werden, sollte dies bei der ambulanten Behandlung aus medizinischen Gründen notwendig werden.

Wissenswertes rund um ambulante Operationen

Welche Kosten entstehen Ihnen:

  • Die Kosten für die Operation werden vollständig von Ihrer Krankenkasse übernommen
  • Keine Zuzahlung in Höhe von 10,00 EUR pro Tag für die Krankenhausbehandlung!

Stationäre operative Eingriffe:

Es gibt Eingriffe, die bei Patienten aufgrund interimistischer Erkrankungen, aufgrund schlechter häuslicher Versorgung oder aufgrund von möglichen schmerztherapeutischen Problemen stationär durchgeführt werden müssen. Insbesondere empfehlen wir folgende Eingriffe stationär durchzuführen:

  • Rotatorenmanschettennähte mit Rotatorenmanschettenrekonstruktionen
  • Latissimus dorsi Transfer zur Rekonstruktion der Rotatorenmanschette bei nicht mehr rekonstruierbarer Rotatorenmanschette
  • Komplexverletzungen des Kniegelenks, vor allem Bandverletzungen des vorderen und des hinteren Kreuzbandes
  • Knorpelbehandlungen (Knorpeltransposition, Knorpelzüchtung)
  • Traumatherapie, traumatologische Operationen der oberen und unteren Extremitäten (Frakturen, Sehnenverletzungen)

Welche Vorteile hat eine stationäre Operation für Sie?

Die Eingriffe werden von Ärzten der Gemeinschaftspraxis durchgeführt, alle mit Facharztstandards und operativer Expertise.
Postoperative stationäre Schmerzbehandlung, pflegerische Versorgung bei Komplexeingriffen an den postoperativen Tagen.

Wissenswertes rund um stationäre Operationen

Folgende Kosten entstehen für Sie:

  • Patienten müssen eine Zuzahlung von 10,00€ pro Tag für die Krankenhausbehandlung leisten. (Für Patienten mit Befreiung fallen keine Kosten an)
  • Die Kosten für die Operation werden vollständig von Ihrer Krankenkasse übernommen insbesondere die ärztlichen Kosten

Betreuung nach der Operation:

Zur Sicherstellung des Behandlungserfolges übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für eine häusliche Krankenpflege durch einen zugelassenen Pflegedienst (medizinische Behandlungspflege), wenn im Haushalt keine Person vorhanden ist, die diese Versorgung im erforderlichen Umfang sicherstellen kann. Voraussetzung ist, dass die häusliche Krankenpflege von Ihrem Arzt rechtzeitig verordnet wird.

Damit Sie sich rundum gut versorgt fühlen, finden Sie für die Zeit vor, am Tag und für die Zeit nach der Operation hier eine ausführliche Checkliste auf unserer Homepage. Selbstverständlich erhalten Sie diese auch bei unseren Team-Assistentinnen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen